RatSWD @ RSSfeed

Sprachen

  • English
  • Deutsch

Calls for Papers, Proposals, Submissions, and Ideas

9. Nutzerkonferenz "Forschen mit dem Mikrozensus"

Deadline Call for Papers: 30.06.2018 

Die 9. Nutzerkonferenz widmet sich der Untersuchung der Sozialstruktur und des sozialen Wandels in Deutschland. Es werden auf Basis des Mikrozensus gewonnene neuere Forschungsergebnisse vorgestellt und diskutiert. Darüber hinaus ist die Konferenz ein Forum für den Erfahrungsaustausch der Datennutzer/innen untereinander sowie mit den Vertreter/innen der amtlichen Statistik. Sie wendet sich an Forscher, die bereits mit dem Mikrozensus arbeiten oder mit diesen Daten zukünftig arbeiten wollen. Durchgeführt und organisiert wird die Konferenz vom German Microdata Lab (GML) der GESIS und vom Statistischen Bundesamt (Gruppe H 3: Haushaltserhebungen) in Zusammenarbeit mit den Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder.


Arbeitstreffen zu umweltökonomischen Analysen mit den Amtlichen Firmendaten für Deutschland (AFiD)

Deadline Call for Papers: 15.07.2018

Die Arbeit mit administrativen Daten auf Mikro-Ebene gewinnt im umweltökonomischen Bereich zunehmend an Bedeutung. Mithilfe solcher Daten können vielfältige Fragen zur Expost-Evaluation unterschiedlicher Umwelt- und Energiepolitiken untersucht werden sowie Analysen der Treiber von Produktivitätswachstum und Energieeffizienz durchgeführt werden. Im Mittelpunkt dieses wissenschaftlichen Workshops steht daher sowohl die Präsentation und Diskussion neuer Forschungsbeiträge zu umweltökonomischen Fragestellungen mithilfe von amtlichen Firmendaten (AFiD) der Forschungsdatenzentren der Statistischen Ämter als auch der Austausch zwischen Datennutzern/-innen und Datenanbietern. Interessierte Forscher/innen sind herzlich eingeladen, ein Abstract von 600 bis 1000 Wörtern (einschließlich Bibliographie) per E-Mail an afid@zew.de einzureichen. Work in progress ist ausdrücklich erwünscht – wir möchten darauf hinweisen, dass auch Projektskizzen vorgestellt werden können.


3rd International Conference of the National Educational Panel Study (NEPS)

Deadline Call for Papers: 31.08.2018 

The series of NEPS Conferences brings together scientists from different disciplines and at different stages of their academic career to discuss ongoing projects and current findings in educational research. Empirical contributions on all NEPS-related topics are welcome, including methodological issues and international comparisons. Conference language is English. Please submit your abstract of up to 300 words for a symposium, paper or poster presentation no later than August 31, 2018 by e-mail to: neps-conference@lifbi.de Proposals shall contain a title and abstract, the name and institutional affiliation of the presenter(s), and the preferred kind of presentation. After passing through a review process all authors will receive a notification of acceptance by September 30, 2018.


Einreichungen für das International Journal for Re-Views in Empirical Economics (IREE) möglich

Das International Journal for Re-Views in Empirical Economics ist die erste wissenschaftliche Zeitschrift, die sich der Publikation von Replikationsstudien, die auf ökonomischen Mikrodaten beruhen, widmet. Darüber hinaus werden im IREE Reviews, Mikrodatensätze und deren Beschreibungen sowie Artikel zu Replikationsmethoden und zur Entwicklung von Standards für Replikationen veröffentlicht. Jeder Artikel, jeder Datensatz und jeder Code, der in der Zeitschrift publiziert wird, wird mit einem DOI versehen und ist somit zitierbar. Darüber hinaus werden die Datensätze permanent im ZBW Journal Data Archive gespeichert.


DFG-Förderprogramm "Informationsinfrastrukturen für Forschungsdaten"

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert im Bereich der wissenschaftlichen Literaturversorgungs- und Informationssysteme Projekte an wissenschaftlichen Einrichtungen, insbesondere Service- und Informationseinrichtungen in Deutschland. Förderziel ist der Aufbau leistungsfähiger Informationssysteme für die Forschung unter überregionalen Gesichtspunkten.
Download DFG-Programm